ABBUC Mailservice

English text below

1 ABBUC Mailservice

Der ABBUC betreibt einen eigenen Mail-Server mit Mail-Empfang, Mail-Versand und eigenen Mailboxen (Zugriff über IMAP).

Jedes ABBUC Mitglied kann eine E-Mail Adresse @abbuc.de und @abbuc.social bestellten.

Dabei kann ausgewählt werden, ob man die Mails auf diese Adresse an eine bestehende E-Mail Adresse weitergeleitet oder die Mails direkt vom ABBUC Server abholen möchte.

Um eine @abbuc Mail-Adresse zu bekommen, schreibe eine E-Mail an internet@abbuc.de mit Deinem vollen Namen, Deiner ABBUC Mitgliedsnummer sowie dem gewünschten E-Mail-Namen (5-12 Zeichen, ohne Sonder- und Leerzeichen).

2 Einrichtung des ABBUC Mailkontos

  • Abholen per IMAP4-Server: imap.abbuc.social, Port 993 (TLS)
  • Senden per SMTP-Server: mail.abbuc.social, Port 587 (STARTTLS)

Bitte sicherstellen das der Mail-Client sich beim Server mit einem vollen Domain-Namen in der Form hostname.domain.tld meldet. Windows-Systeme haben oft nur einen kurzen Hostnamen. Was in einem reinen Microsoft Netzwerk der 1990er Jahre funktioniert hat, klappt nicht im Internet. Wenn Ihr keinen Domain-Namen für euer Netzwerk habt (der Name des ISPs oder der Firma), dann nehmt localnet.invalid oder einen Namen unter home.arpa. ( Special-Use Domain 'home.arpa.' https://tools.ietf.org/html/rfc8375 ).

Der Server ist ein virtueller Server im Internet. Mail-Daten liegen dort im Klartext. Administratoren des ABBUC und des Hosters haben Zugriff auf die Daten. Daher sensible Daten bitte Ende-zu-Ende verschluesseln (z.B. mit GPG).

3 ABBUC Mail und die grossen Mail-Hoster

Es gibt derzeit im Internet eine starke Zentralisierung der E-Mail Dienste aufgrund der Verfügbarkeit von kostenlosen Mailkonten von grossen Internetfirmen (Apple, Google, Yahoo, AOL, Microsoft etc).

Diese Dienste haben eine solche Marktmacht im Internet erreicht, das diese Mail von anderen (nicht grossen) Mail-Servern ablehnen können, ohne dadurch Nachteile zu haben. Die (technischen) Gründe, warum Mails abgewiesen werden, sind vielfältig. Für kleine Mail-Betreiber wie den ABBUC ist es sehr schwer, allen Bedingungen der grossen Mail-Betreiber gerecht zu werden (wir versuchen es).

Leider werden (Stand Dezember 2019) Mail vom ABBUC-Server von den folgenden Diensten (meist) nicht angekommen:

  • T-Online
  • AOL
  • Yahoo
  • ATT/prodigy

Bei den folgenden Diensten kommt es sporadisch zu Problemen bei der Mail-Annahme:

  • GMail/Google Mail
  • Microsoft Outlook.com/Hotmail

Wir empfehlen ABBUC Mitgliedern, kleine und dezentrale Mail-Dienste zu unterstützen (wie z.B. Posteo oder mailbox.org). Starke Zentralisierung ist schlecht für die Qualität der Dienste im Internet.

4 ABBUC mail service (english version)

The ABBUC operates its own mail server with mail reception, mail dispatch and its own mailboxes (access via IMAP).

Every ABBUC member can request an e-mail address @abbuc.de and @abbuc.social.

You can choose whether you want to forward the mails to this address to an existing e-mail address or pick up the mails directly from the ABBUC server.

To get an @abbuc email address, write an email to internet@abbuc.de with your full name, your ABBUC membership number and the desired email name (5-12 characters, without spaces).

5 Setting up the ABBUC mail account

  • Retrieve via IMAP4 server: imap.abbuc.social, Port 993 (TLS)
  • Send via SMTP server: mail.abbuc.social, Port 587 (STARTTLS)

Please ensure that the mail client reports to the server with a full domain name in the form hostname.domain.tld. Windows systems often only have a short hostname. What did work in a pure Microsoft network in the 1990s doesn't work on the Internet. If you don't have a domain name for your network (the name of the ISP or company), use localnet.invalid or a name under home.arpa. ( Special-Use Domain 'home.arpa.' https://tools.ietf.org/html/rfc8375 ).

The server is a virtual server on the Internet. Mail data is stored there in plain text. Administrators of the ABBUC and the host have access to the data. Therefore please encrypt sensitive data end-to-end (e.g. with GPG).

6 ABBUC Mail and the big Mail-Hosters

There is currently a strong centralization of email services on the Internet due to the availability of free email accounts from major Internet companies (Apple, Google, Yahoo, AOL, Microsoft, etc).

These services have achieved such market power on the Internet that they can reject mail from other (not large) mail servers without any disadvantages. The (technical) reasons why mails are rejected are manifold. For small mail operators like the ABBUC it is very difficult to meet all the conditions of the big mail operators (we try).

Unfortunately (as of December 2019) mail from the ABBUC server is (mostly) not received by the following services:

  • T-Online
  • AOL
  • Yahoo
  • ATT/prodigy

With the following services there are sporadic problems with the mail acceptance:

  • GMail/Google Mail
  • Microsoft Outlook.com/Hotmail

We recommend ABBUC members to support small and distributed mail services (such as Posteo or mailbox.org). Strong centralization is bad for the quality of services on the Internet.

Date: 2019-11-27 Wed 00:00

Author: Carsten Strotmann

Created: 2019-12-01 Sun 22:52

Validate